Ortsgemeinde Rott

Erholungsort im Naturpark Rhein-Westerwald

Termine



Tischtennis
mittwochs ab 19 Uhr
im Waldpavillon

 

04.02.2017
Möhnenkarneval
im Waldpavillon

 

Infos über Rott



Rheinland-Pfalz

Kreis Altenkirchen

VG Flammersfeld

KFZ-Kennzeichen: AK

PLZ: 57632

Vorwahl: 02685

Statistik

 

Notfall- und
Bereitschafts-
nummern

Wetter aktuell


18.01.2016

50 Jahre Rotter Möhnen - der Waldpavillon tobte



Seit 50 Jahren gibt es die Rotter Möhnen. Während ihrer Feier im Waldpavillon dankten die aktiven Damen den Gründungs- und ehemaligen Mitgliedern.

Seit 50 Jahren ist der Möhnennachmittag in Rott ein stetiger Garant für fröhliche Stunden und ein Höhepunkt in der Narrenzeit. Dies hat sich bis weit über die Grenzen des Ortes herumgesprochen und garantiert den Rotter Möhnen Jahr für Jahr ein volles Haus. Auch beim 50. Möhnennachmittag war seit Tagen kein Sitzplatz mehr zu ergattern. Über 100 närrische und bunt kostümierte Frauen waren in den Waldpavillon gekommen um das Jubiläum 50 Jahre Rotter Möhnen gemeinsam zu feiern. 1966, als der Karneval in der Verbandsgemeinde Flammersfeld noch in den Kinderschuhen steckte, trafen sich in Rott einige Frauen und setzten ihre frisch geborene Idee um, einmal im Jahr Möhnenkarneval zu feiern. An dieser Tradition, die einst im ehemaligen Schulsaal begann, wird in der kleinen Gemeinde seither unvermindert und sehr erfolgreich festgehalten. In Reimform begrüßte Monika Krämer, bei der seit vielen Jahren die Strippen des Rotter Möhnenkarneval zusammen laufen, die Gäste.  „Wir haben ob ihr es glaubt oder nicht sogar unterm Weihnachtsbaum gelernt unser Gedicht, Engelchen weg- Clown herbei- schon geht es los mit der Narretei“, rief sie in den Saal. Bevor die zehn Damen jedoch ins Programm einstiegen, wurden nach Kaffee und leckerem Kuchen von einem großen Büfett, zunächst die Gründungsmitglieder der Rotter Möhnen, Gerda Scheck, Marta Adorf und  Erna Göttel geehrt. Gedankt wurde auch den Damen, die erst später einstiegen und mit dazu beigetragen haben, dass auch nach 50 Jahren immer noch „Rott Helau“ gerufen wird. Den Orden der Rhein-Zeitung erhielt Ulrike Grewe. Sie ist seit 30 Jahren aktive Rotter Möhne. „Du bist ein echtes Original, das sieht ein jeder hier im Saal, mach weiter so Jahr für Jahr das wünscht die ganze Möhnenschar“, gab ihr Monika Krämer, der ebenfalls für 30 Jahre als aktive Rotter Möhne gedankt wurde,  mit auf den Weg.  Mehrere  Stunden lang  erlebten die Zuschauer ein Feuerwerk der guten Laune. Egal ob Szenen aus dem Cafe´ Mozart, bei einem „Banküberfall“, Berichten aus einer Arztpraxis, oder vom Saunabesuch, all das sorgte wie auch die Büttenreden für starke Strapazen der Lachmuskeln. „Prominentester“ und einziger Mann in der Bütt  war ein Bergmann (Josef Zolk) der vom Willrother Förderturm aus nach Rott blickte. Viel Beifall gab es auch für die Jugendtanzgruppe und die Höppebötzjer aus Oberlahr, die Männertanzgruppen aus Willroth und Eichen, sowie für das Tanzpaar Denise Schneider und Phillip Krämer von der Tanzgruppe Inmotion aus Ingelbach. Als Zeichen der guten Laune und als Anerkennung für die tollen Präsentationen wurde manch  eine närrische Rakete gezündet. Moderiert wurde der Möhnennachmittag wiederum von „Resi“ (Hartmut Krämer). Für Unterhaltungsmusik sorgte Christof Diels aus Eichen. Ab den Abendstunden, nachdem  die Damen das offizielle Programm unter donnerndem Applaus beendet hatten, feierte auch die Männerwelt kräftig mit. Auch beim 50. Möhnennachmittag, der bis in die frühen Morgenstunden dauerte, bestätigte sich abermals: Die Rotter Möhnen sind Spitze!

Text und Foto: Heinz-Günter Augst

Die aktiven Rotter Möhnen 2016 sind:
Monika Krämer, Simone Fischer, Ulrike Grewe, Annegret Spies, Tanja Grunwald, Elvira Mund, Ruth Springstein, Anita Seifen, Elke Ueberlacker und Denise Runden.






<- Zur Nachrichtenliste
Druckversion anzeigen
Gestaltung und Pflege der Website: Dirk Fischer - [1]alles. Werbeagentur